Michael J Fox kam pünktlich am 21.10.2015 mitten in einer Show an

Michael J Fox kam pünktlich am 21.10.2015 mitten in einer Show an

0
TEILEN
(c) Screenshow Youtube
(c) Screenshow Youtube
(c) Screenshow Youtube
(c) Screenshow Youtube

Für viele Fans der Kinoreihe „Zurück in die Zukunft“ war der 25. Oktober 2015 ein ganz besonderer Tag, denn es war der Tag, an dem „Marty McFly“ und „Doc Brown“ in der Zukunft, die nun angebrochen ist, landeten.

Und so geschah es live in der US-amerikanischen Jimmy Kinnel Show. Der nun schon seit 24 Jahren unter der schlimmen Parkinson-Krankheit leidenden Michael J Fox und sein alter Kollege Christopher Lloyd reisten in der damaligen Kleidung zur Show und fuhren stilecht in dem alten DeLorean in die Show ein.

Es war ein tosender Applaus und das nicht nur in der Show selbst. Die ganze Welt feierte den Tag der Tage und den beiden Darstellern wurden die Dinge gezeigt, die es in 2015 so gibt.

1985 begann die Trilogie mit „Zurück in die Zukunft“ und endete mit dem dritten Teil im Jahr 1990.

Den DeLorean DMC-12 gab es wirklich und es wurden zwischen den Jahren 1981 und 1982 insgesamt 8583 Exemplare gebaut. Der Wagen war eigentlich ein technisches Fiasko, weshalb John DeLorean mit seinem Unternehmen Konkurs anmelden musste. Durch die Trilogie bekam der Wagen allerdings Kult-Status.

Einen kurzen Auftritt hatte auch Huey Lewis in der Show, denn es war sein Titelsong „Power Of Love“, der die Trilogie begleitet.

Der 21. Oktober 2015 wurde in der Ur-Fassung des Films übrigens falsch angezeigt, denn da war es ein Dienstag. Für die DVD-Fassung wurde der Tag aber auf den Mittwoch korrigiert.

Die berühmten Power-Schuhe von „Nike“, die sich im Film selber zugebunden haben, haben es tatsächlich in das Jahr 2015 geschafft und Michael J Fox hat nun ein paar dieser Sneaker. Die selbstbindenden „Mag“-Schuhe kommen in einer limitierten Edition 2016 auf den Markt und sollen in Auktionen versteigert werde. Der Erlös wird der Stiftung für „Parkinson“-Erkrankte von Michael J Fox zugute kommen. Parkinson begleitet Michael J Fox nun schon seit 24 Jahren und ist der Grund, warum er 2010 die Schauspielerei an den Nagel hängte.