Prince: Seine Exfrau verteidigt sich

Prince: Seine Exfrau verteidigt sich

0
TEILEN
Bild zum Artikel
Mayte Garcia (c) FayesVision/WENN.com

Die Exfrau von Prince (†57) möchte ihn doch nur ehren.

In ihrer Autobiografie ‚The Most Beautiful: My Life with Prince‘ plaudert Mayte Garcia (43) ganz offen über ihre Ehe zu dem Sänger (‚Purple Rain‘), der am 21. April 2016 verstorben war. Vier Jahre lang waren die beiden verheiratet, sie hatten auch einen gemeinsamen Sohn – doch Amiir starb nur eine Woche nach seiner Geburt an den Folgen einer Gen-Erkrankung. Über all das berichtet Mayte in ihrem Buch ausführlich, was vor allem die Fans des legendären Künstlers mit gemischten Gefühlen aufnahmen.

Doch nun verteidigte sich die einstige Tänzerin: „Für mich ist das ein Weg, ihn und das, was wir hatten, zu ehren“, erklärte Mayte in der US-Show ‚Good Morning America‘. „Das ist so eine schöne Geschichte … und solch ein tragischer Verlust. Sein Tod passierte so plötzlich. Bevor alle anderen ihre Geschichten erzählten, wollte ich etwas Intimes und Liebevolles offenbaren.“

Sie wisse durchaus, dass Prince „eine sehr private Person“ gewesen sei, über ihre Liebe habe er jedoch nie geschwiegen. So habe er sie auch als Inspiration für seine Songs genutzt, wie etwa für seinen Hit ‚The Most Beautiful Girl In The World‘.

„Ich sage immer: Als ich mit ihm zusammen war, war das die Zeit, in der er am meisten von sich preisgab, darunter auch unsere Liebesgeschichte“, erklärte Mayte Garcia weiter. „Ich ehre ihn mit meinen Memoiren. Das ist nichts Schlechtes; sie entstanden aus Liebe.“