Prinz Harry und Meghan Markle: Ihre Geschichte wird verfilmt

Prinz Harry und Meghan Markle: Ihre Geschichte wird verfilmt

Bild zum Artikel
Meghan Markle und Prinz Harry (c) John Rainford/WENN.com

Die Beziehung von Prinz Harry (33) und Meghan Markle (36) läuft schon bald im TV.

US-Zuschauer können sich auf einen Fernsehfilm freuen, in dem die Geschichte des britischen Royals und seiner amerikanischen Verlobten (‚Suits‘) erzählt wird. Der Sender Lifetime plant mit ‚Harry & Meghan: The Royal Love Story‘ einen Einblick in die Beziehung der beiden – vom ersten Treffen in Toronto im Mai 2016 bis hin zur großen Verkündung der Verlobung im November 2017.

Welche Schauspieler Harry und Meghan verkörpern sollen, steht bisher noch nicht fest. Sich selbst wird Meghan aber ganz bestimmt nicht spielen, schließlich hat sie ihre Schauspielkarriere zugunsten ihres zukünftigen Gatten an den Nagel gehängt. Auch ein Premierendatum gibt es noch nicht. Bisher ist nur bekannt, dass Menhaj Huda (50), der passenderweise bereits für die Serie ‚The Royals‘ gearbeitet hat, die Regie übernehmen wird.

Harry und Meghan stehen mit der Verfilmung ihrer Liebe übrigens nicht alleine da, im Jahr 2011 brachte der Sender mit ‚William und Kate – Ein Märchen wird wahr‘ bereits einen Streifen über Harrys älteren Bruder und dessen Angetraute heraus.

Für Prinz Harry und Meghan Markle wird es indes im wahren Leben bald ernst: Am 19. Mai geben sich die beiden auf Schloss Windsor das Jawort.