Rose McGowan: Weinstein-Opfer tun sich zusammen

Rose McGowan: Weinstein-Opfer tun sich zusammen

0
TEILEN
Bild zum Artikel
Rose McGowan (c) FayesVision/WENN.com

Harvey Weinstein (65) bekommt neuen Ärger.

Der Filmemacher (‚Gangs of New York‘) war von etlichen Frauen der Belästigung und teils Vergewaltigung bezichtigt worden und drei dieser Opfer haben sich nun getroffen, um die zukünftigen Schritte gegen ihren Peiniger zu planen. Asia Argento, Rose McGowan und Annabella Sciorra teilten auf Twitter via Gruppenfoto mit, dass sie gemeinsam gegen Harvey Weinstein vorgehen wollen.

„Du bist meine Schwester und ich liebe dich“, schrieb Argento zu einem Foto von sich und McGowan. „Mögen alle eure Träume wahr werden! Das wünsche ich mir für euch.“

Auch McGowan teilte das Bild über ihren Instagram-Account und schrieb dazu: „Magische Momente mit Asia Argento und Annabella Sciorra. #FrauenErhebenSich #Überlebende #ROSEARMEE“

Die Hashtags lassen darauf schließen, dass sich die drei Damen nicht nur zum Kaffeekränzchen getroffen haben – Weinstein war mit Sicherheit ein Grund.

Alle drei Frauen hatten Harvey Weinstein in einem Artikel der ‚New York Times‘ der Belästigung bezichtigt. Seitdem verging kaum ein Tag, an dem kein neuer Skandal in Hollywood aufgedeckt wurde, in dem es um sexuelle Belästigung geht. Kevin Spacey, Dustin Hoffman und Louis C.K. sind nur einige Männer, die im Zuge des Weinstein-Skandals beschuldigt wurden.