Rumer Willis: Ein halbes Jahr clean

Rumer Willis: Ein halbes Jahr clean

0
TEILEN
Bild zum Artikel
Rumer Willis (c) Andres Otero/WENN.com

Rumer Willis (28) war nie stolzer in ihrem Leben.

Bislang war der Öffentlichkeit nicht bekannt, dass die Tochter von Bruce Willis und Demi Moore unter Suchtproblemen litt. Umso überraschender erscheint da ihr Post auf Instagram, in dem die Schauspielerin am Samstag [1. Juli] von einem wichtigen Meilenstein in ihrem Leben berichtete.

„Ich bin die Erste, die erklärt, dass sie nicht perfekt ist und öfter mal Mist baut. Ab und zu mache ich aber auch mal etwas richtig, deshalb wollte ich das hier teilen, weil ich sehr stolz auf mich bin“, schrieb Rumer. „Gestern habe ich sechs Monate Nüchternheit gefeiert. Das ist nichts, was ich geplant hatte, aber nach der langen Reise hierhin kann ich ehrlich behaupten, nie stolzer in meinem gesamten Leben gewesen zu sein. Danke für all eure Liebe und Unterstützung und denkt daran, immer sanft mit euch selbst umzugehen.“ Danach postete sie noch ein Foto von sich selbst in einem Einteiler, zu dem sie schrieb: „Blau ist die wärmste Farbe.“

Von Rumer Willis waren bisher keine Drogen- oder Alkoholprobleme bekannt, dafür aber von ihrer Schwester Tallulah (23). Vor drei Jahren begab die sich wegen Kokain- und Alkoholsucht in den Entzug. Nur ein Jahr später nahm sie an der Tanzshow ‚Dancing With The Stars‘ teil. Für Rumer ein Vorbild: „Meine Schwester Tallulah war im Entzug und das hat mich inspiriert, denn sie versteckte sich nicht davor“, offenbarte sie einst in der Show. „Sie dachte: ‚Das hier sind meine Fehler und es ist okay. Ich bin immer noch ich und immer noch wunderschön und es ist egal'“. Das half wohl auch Rumer Willis, zu ihren Fehlern zu stehen.