Russell Crowe: Das sagt er zu den Affären-Gerüchten

Russell Crowe: Das sagt er zu den Affären-Gerüchten

0
TEILEN
Bild zum Artikel
Russell Crowe (c) Cover Media

Russell Crowe (53) kämpft gegen die Gerüchteküche.

Der Schauspieler (‚Gladiator‘) regt sich darüber auf, dass das australische Frauenmagazin ‚Woman’s Day‘ verbreitet, er sei mit seiner Kollegin Sophia Forrest (22, ‚Love Child‘) liiert. Die beiden hatten im Mai bei der ‚Mummy‘-Premiere für Fotos posiert und Sophia hatte vorher im März ein Bild von ihnen auf Instagram gepostet. Der Australier holte am Montag [26. Juni] auf Twitter gegen die Publikation aus:

Liebe Woman’s Day, könnt ihr den Schei* lassen und nicht eure Seiten mit angeblichen Beziehungen von mir füllen? Vielen Dank im Voraus!“

Der Star erinnerte dann noch an Rebel Wilson (37, ‚Pitch Perfect‘), die erfolgreich wegen Verleumdung gegen die Bauer Media Group geklagt hatte, zu der ‚Woman’s Day‘ gehört. Russell drohte: „Ihr wollt nicht, dass ich die Rebel Wilson gebe!“

In ihrem Artikel hatte die Zeitschrift einen Insider zitiert, dass Russell es ernst mit der jungen Darstellerin meinen würde und ihr sogar schon seine Söhne Charlie (13) und Tennyson (10) vorgestellt habe. Der Oscarpreisträger ist mit Sophias Vater, Andrew Forrest befreundet, einem australischen Geschäftsmann, der unlängst 380 Millionen für wohltätige Zwecke gespendet hat.

Russell Crowe wird jetzt wohl genau aufpassen, was in der australischen Presse über ihn verbreitet wird – die erfolgreiche Klage von Rebel Wilson wird ihm Motivation genug sein.