Serena Williams: Eine bessere Welt für ihr Baby

Serena Williams: Eine bessere Welt für ihr Baby

0
TEILEN
Bild zum Artikel
Serena Williams (c) WENN.com

Serena Williams (35) setzt sich für eine bessere Zukunft ein – aus Überzeugung.

Die Tennisspielerin erwartet in Kürze ihr erstes Kind. Sie ist bereits im achten Monat und nutzte den aktuellen Zustand ihres Körpers dafür, sich für das ‚Stellar‘-Magazin ablichten zu lassen. In der jüngsten Ausgabe ist Serena auf dem Cover zu sehen. Dort trägt sie eine pinke Robe, ihre große Babykugel ist dabei unübersehbar. Auf das Leben mit einem kleinen Kind ist Serena bereits so gut vorbereitet, wie jede werdende Mutter es sein kann, denn wenn es um ihren kleinen Sonnenschein geht, wird Serena zur Kämpferin. Dabei gehe es ihr in erster Linie um soziale Missstände, die sie beseitigen möchte, wie sie im Interview mit dem Magazin erklärte:

„Es gibt Barrieren, die ich für mein Kind niederreißen möchte, unabhängig davon, ob es ein Junge oder ein Mädchen wird. Es wird nicht unter solchen Bedingungen leben müssen. Ich bin definitiv eine Feministin. Ich stehe gerne für Frauen und ihre Rechte ein.“

Serena Williams hat sich in der Vergangenheit tatsächlich dafür eingesetzt, dass Tennisspielerinnen mindestens ein ebenso hohes Gehalt bekommen wie ihre männlichen Kollegen. Ein entsprechender Essay von ihr wurde erst kürzlich auf ‚Fortune.com‘ veröffentlicht. Gegenüber dem ‚Stellar‘-Magazin seufzte sie:

„So viele Dinge passieren und ich denke mir nur: ‚Wow, warum bekommen wir keine Chance?‘ Wenn mich das zur Feministin macht, bin ich stolz darauf, eine zu sein.“