Shania Twain: Vom Stiefvater missbraucht

Shania Twain: Vom Stiefvater missbraucht

Bild zum Artikel
Shania Twain (c) FayesVision/WENN.com

Shania Twain (52) spricht über den Missbrauch ihres Stiefvaters, um anderen zu zeigen, dass man solche traumatischen Erlebnisse „überleben kann“.

Die Sängerin (‚You’re Still the One‘) hat jahrelang geschwiegen, doch jetzt sprach sie mit dem ‚Guardian‘ über ihre traumatische Kindheit. In ihren Memoiren hatte sie früher schon über den physischen Missbrauch ihres Stiefvaters Jerry Twain gesprochen, in dem neuen Interview gestand Shania erstmalig auch, sexuell missbraucht worden zu sein.

„Ich werde nicht ins Detail gehen. Aber es macht mir nicht viel aus, es auszusprechen, weil ich finde, dass es wichtig ist, dass Menschen wissen, dass man diese Dinge überleben kann“, erklärte sie und fügte hinzu: „Der sexuelle Missbrauch geht Hand in Hand mit dem physischen und psychologischen Missbrauch, wenn es jemand ist, den man kennt. Ich habe gelernt, es auszublenden. Die Täter müssen dich manipulieren und ich habe mir gesagt: ‚Mit dieser Person stimmt etwas nicht und dieser Person geht es nicht gut.'“

Mit nur zehn Jahren habe der Albtraum für sie begonnen. Shania hat bis zum Tod ihres Stiefvaters aber stets Stillschweigen darüber bewahrt aus Angst davor, dass sie und ihre Schwester in getrennte Kinderheime gesteckt werden. „Ich hätte zur Kinderhilfe gehen können, um gerettet zu werden… ich habe darüber nachgedacht, aber ich fürchtete, dass wir alle getrennt werden, wenn ich dorthin gehe. Das konnte ich nicht ertragen, also blieben wir zusammen – auf Gedeih und Verderb“, erinnerte sie sich.

Shania Twains Mutter und Stiefvater starben 1987 bei einem Autounfall, damals war die Sängerin 22 Jahre alt.