Tom Cruise: Schon immer ein Draufgänger

Tom Cruise: Schon immer ein Draufgänger

0
TEILEN
Bild zum Artikel
Tom Cruise (c) Ivan Nikolov/WENN.com

Tom Cruise (54) jagte seiner Mama als Kind Angst ein.

Der US-Schauspieler (‚Mission: Impossible‘) ist für seine spannenden Actionrollen und verwegene Stunts bekannt. Wie er jetzt zu Gast in der britischen Frühstückssendung ‚This Morning‘ enthüllte, war er schon in jungen Jahren ein Adrenalinjunkie – ganz zum Leidwesen seiner Mutter. „Ich war ein Draufgänger als Kind – ich bin ständig auf Bäume geklettert! Meine arme Mutter … Ich bin an windigen Tagen auf wirklich hohe Bäume geklettert und meine Mama hat dann Kekse gebacken, um mich wieder runter zu locken.“

Inzwischen sorgt Tom dafür, dass er bei seinen Actioneinlagen sicher ist. „Man bekommt ein paar Beulen ab, aber ich trainiere im Voraus“, erläuterte der Hollywoodstar. „Und wir teilen diese Stunts auf, damit wir nicht eine Kampfszene nach der anderen drehen müssen. Und ich bereit mich vor. Ich bin sehr vorsichtig und ständig am Trainieren.“

Für die Neuauflage des Klassikers ‚Die Mumie‘ drehte der Leinwand-Held sogar eine Szene in Schwerelosigkeit – ein völlig neues Erlebnis für Tom, der dafür zusammen mit seiner Co-Darstellerin Annabelle Wallis und der Filmcrew einen sogenannten Parabelflug absolvieren musste. Dabei wird durch ein bestimmtes Flugmanöver Schwerelosigkeit erzeugt.

In den Kinos erscheint ‚Die Mumie‘ am Donnerstag [8. Juni]. Diesmal geht es um eine ägyptische Prinzessin, die als Untote aus ihrem Grab steigt und für Schrecken sorgt. Tom Cruise spielt natürlich den Helden, der die Welt rettet, Hilfe bekommt er dabei von Russell Crowe.